Saarstraße 3, 51375 Leverkusen

Tel.:+49 (0)214 734 864 34, Fax: +49 (0)214 734 864 36

Email: Info@kraneis-bau.de, Web: www.kraneis-bau.de

 

Kraneis Bauingenieur

Dipl.- Ing. (FH) Detlev Kraneis

Ingenieurbüro - Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Bauplanung:

Beratung /Consulting:

Unternehmen:

Informationen:

 

Baustreitigkeiten / Rechtsstreite:

Immer wieder kommt es beim Bauen zu Baumängeln, Terminüberschreitungen und zu weiteren Ärgernissen. Je nach dem, wie sich Ihr Vertragspartner dann verhält, können daraus unangenehme und langwierige Rechtsstreite erwachsen.

Die meisten Bauherren und deren Familienangehörigen sind jedoch unerfahren in Rechtsstreitigkeiten. Ein Brief Ihres Vertragspartners oder eines gegnerischen Rechtsanwaltes kann dann schon mal den ganzen Tag, den Abend oder auch das ganze Wochenende "versauen". Die Unwissenheit über die rechtliche aber auch technische Richtigkeit und die daraus erwachsenden Konsequenzen ist häufig sehr groß. Emotionen, Hilflosigkeit und vielleicht auch Frust kommen auf. Darunter leidet die ganze Familie.

Die rechtliche Bewertung solcher Schreiben sollte durch Ihren Rechtsanwalt erfolgen, denn Rechtsberatung können und dürfen wir nicht machen. Doch bei der bautechnischen Bewertung können wir Ihnen helfen. Da sich die meisten Rechtsanwälte, berufsbedingt, nicht in allen bautechnischen Details, Fragestellungen und Auswirkungen auskennen, verstehen wir uns als Bindeglied, das Ihnen und Ihren Rechtsberatern die bautechnischen Argumente erläutert und beschreiben kann. Diese können dann von Ihrem Rechtsanwalt rechtlich klarer und besser bewertet werden. Die Chancen und Risiken eines Rechtstreites werden für Sie deutlicher.

Häufig passiert es, dass in Schriftsätzen eindeutige, technische Tatsachen so gedehnt werden, dass sie missverstanden und zum Teil absolut falsch verstanden werden können. Wir helfen Ihnen und Ihren Rechtsberatern, diese möglichst klar und deutlich bautechnisch Richtig zustellen und zu dokumentieren.

Werden Sie sich im klaren, wenn Sie einen Rechtsstreit führen, dann führen Sie Ihn und nicht Ihr Rechtsanwalt! Dieser berät Sie und führt den Rechtsstreit in Ihrem Namen durch. Letztendlich sind Sie verantwortlich dafür, was in dem Verfahren und vor Gericht von Ihrem Rechtsanwalt vorgetragen wird und was nicht. Je mehr Sie wissen, je besser Sie vorbereitet sind, je besser Ihre Kenntnisse sind, desto klarer werden Ihre Entscheidungen. Ihre Chancen verbessern sich auch.

Je schneller Sie ihre Entscheidungsgrundlagen haben, desto mehr Zeit haben Sie zum Abwägen und Entschließen.

 

Letzte Änderung dieser Seite am: